Verkehrswachstum auf Schweizer Nationalstrassen

Die Schweizer Nationalstrassen sind überlastet. Letztes Jahr wurden 26 Milliarden Kilometer zurückgelegt

 

Gemäss der Angaben des Bundesamt für Strassen (ASTRA) erhöhte sich 2013 die Anzahl Staustunden um 3,4% auf 20'596. Obwohl die Nationalstrassen nur rund 2,5% des Strassennetzes ausmachen, nehmen sie 47,2 Prozent des Verkehrs auf.

Weitere Verkehrsdaten

Zahlreiche Pendler benutzen täglich öffentliche Verkehrsmittel, um den Strassenstau zu meiden. Dies führt wiederum zur Überlastung der Park & Rail und der Bahnen. Um ein besseres Verkehrsnetz zu sichern, sollte man öffentliche Verkehrsmittel mit anderen Transportarten kombinieren. In dieser Hinsicht sind Langsamverkehr und auch das Carpooling eine gute Lösung. Wie ein Bericht des Bundesamts für Statistik zeigt, sind Fahrzeuge durchschnittlich mit nur 1,6 Personen besetzt. Durch Fahrgemeinschaften könnte dies leicht geändert werden.